TempelAbende


Tempelabende für Frauen

~ Erwachte Weiblichkeit

 

Termine 2020 in Stuttgart

jeden ersten und dritten im Monat

- für alle Frauen offen -

 

Dienstag, den 21. Juli 2020 - erster Tempelabend im Amala-Haus

Dienstag, den 04. August 2020
Dienstag, den 18. August 2020

Dienstag, den 01. September 2020
Dienstag, den 15. September 2020

Dienstag, den 06. Oktober 2020

Dienstag, den 03. November 2020

Dienstag, den 17. November 2020

Dienstag, den 15. Dezember 2020

 

im

Amala Haus Stuttgart

Robert-Leicht-Str. 113
70569 Stuttgart-Vaihingen

https://www.amala-haus.de

 

In den letzten Jahren habe ich das heilsame Wesen von Frauenräume lieben und schätzen gelernt und es liegt mir sehr am Herzen, diese Räume möglichst vielen Frauen näher zu bringen und die dort erfahrenen weiblichen Qualitäten zu ehren, zu nähren und zu heilen. Für mich sind diese kostbaren Zusammenkünfte ein Geschenk, ein Geschenk der Entspannung, des Ankommens, des Gesehen- und Geschätzwerdens.

 

Durch das gemeinsame Praktizieren kommen wir Frauen uns selbst wieder näher und sind eingeladen uns in unserem ureigenen Rhytmus behutsam zu öffnen. Wir kommen in Kontakt mit einer innenwohnenden Kraftquelle, die uns ruft und uns einlädt näher zu kommen. Eine unerschöfliche, kreative Quelle, die uns wahrhaft nährt, aus der wir schöpfen dürfen und neue wie alte Qualitäten wieder entdecken und (be)leben.

 

Mir geht es bei diesen Zusammenkünften vorrangig darum, gemeinsam einen heiligen Raum zu kreieren. Einen Raum in dem wir uns tief hinein entspannen können, wir wieder empfänglich werden, Energie tanken, uns wieder spüren, um feminine Weisheit miteinander zu teilen und zu erkunden. Es ist ein Platz an dem nichts forciert, nichts erreicht oder geleistet werden muss, sondern mehr ein Ort des Da-seins, des Geschehenlassens.

 

Wir teilen Stille, üben uns in Körperpräsenz, respektvollem Zuhören und achtsamen Berühren. Geben unseren Gefühlen durch unseren Körper mit Musik und Bewegung Ausdruck. Diese Praktiken dienen uns, die Verbindung mit unseren femininen Wurzeln wieder aufzunehmen. Regelmäßige Zeit im Frautempel zu verbringen fördert die Entspannung und das Erblühen Deines weiblichen Wesens, weil Dein Körper auf die Übungen im Tempel unter anderem auch mit der Ausschüttung von Oxytozin (dem weiblichen Entspannungshormon) reagiert.
 

Die Tempelübungen sind von Frauen für Frauen entwickelt, sie stellen eine spirituelle Praxis dar, die unsere weibliche Natur umarmt und fördert, anstatt sie überwinden zu wollen. Für die Dauer des Tempels verabschieden wir uns von mentaler verbaler Kommunikation und tauchen in die Welt des Körpers ein. Alle Tempelübungen zielen darauf ab, unser authentisches Sein zu erfahren, unsere Rollen abzulegen, unsere wahre Essenz immer besser kennen zu lernen. Der Körper und unsere Gefühle dienen uns dabei als feminine Portale in die direkte Erfahrung des unendlichen Mysterium des Lebens.

 

In unserem Kreis praktizieren wir sehr viel mit achtsamer Berührung, um Präsenz in unsere Körper zu bringen und die Kapazität zu kultivieren, mehr Lebensenergie durch uns fliessen zu lassen. Natürlich werden Deine Grenzen immer respektiert. Wenn Du jedoch starke Widerstände gegen Berühungen spürst, ist unser Tempel wahrscheinlich nichts für Dich. Wir bieten keine therapeutischen Programme.

 

Wir folgen dem Curriculum, das durch Chameli Ardagh, Gründer von Awakening Women, entwickelt wurde. Hier kannst Du mehr über Awakening Women und unsere globale Gemeinschaft erfahren.

   
Ein Weg in die Weite und Tiefe Deines Herzens.
Ein Weg in die Einfachheit Deines Menschseins.

Ein Weg in die Präsenz und Liebe, die Du bist.

 

Ich freue mich, wenn Du Dich eingeladen fühlst.

 

Beginn jeweils um 19:00 Uhr ca. Ende 21:30 Uhr. 

ab 18:45 Uhr Einlass / ab 19:00 Uhr Meditation

Ein Tempelabend kostet 25,- Euro und wird vor Ort in bar entrichtet

Anmeldung mit dem Hinweis - Tempelabend und Termin(e) - unter Kontakt

Download
AGBs_Tempelabend.pdf
Adobe Acrobat Dokument 390.3 KB

Lass die Hitze der Bewusstheit die vereisten Knoten

in Deinem Körper schmelzen. Es ist nicht nötig, zu

drängen oder etwas zu erzwingen.

Lass einfach deinen Körper die fruchtbare Erde sein,

um Bewusstheit zu empfangen.

 

Wenn diese Bewusstheit in Deinen Körper hinabsinkt,

begegnet sie sich selbst und wir entdecken, dass

Bewusstheit nicht etwas ist, das von außen kommt

oder etwas, das formlos ist.

 

Wenn Bewusstheit noch tiefer in den Körper eindringt,

treffen wir auf das, was in der Yogini-Tradition von selbst

aufsteigende Weisheit nennen: 
Das Bewusstsein wird sich seiner selbst bewusst.

 

~ Chameli -